Fle­xi­bi­li­tät pur – Durch die Ver­län­ge­rungs­ar­me des eT-Ho­ver-uni­vac wer­den For­mat­wech­sel er­leich­tert

Das kom­pak­te He­be­ge­rät eT-Ho­ver-uni­vac ist mo­du­lar er­wei­ter­bar. Mit den ent­­­spre­chen­­den Ver­län­ge­rungs­ar­men und vier Zu­satz­sau­gern lässt sich nicht nur das Ge­rät auf ver­schie­de­ne Plat­ten­for­ma­te an­pas­sen, son­dern auch die ma­xi­ma­le Trag­fä­hig­keit auf 700 kg er­hö­hen. In der kom­pak­ten Stan­dard­aus­füh­rung mit vier Saug­plat­ten hebt das Ge­rät ver­ti­kal 360 kg und ho­ri­zon­tal 500 kg. Das Va­ku­um-He­be­ge­rät nach DIN EN 13155 von Eu­ro­tech ist als Vor­satz­ge­rät für Kran- und Hub­ein­rich­tun­gen kon­zi­piert. Es eig­net sich zum He­ben und Ver­set­zen von flä­chi­gen Las­ten aus Glas, Holz, be­­schich­­te­ten Span­plat­ten, und an­de­ren Ma­te­ria­li­en wie Stein, Me­tall oder Kunst­stoff.

 

Ob im In­nen­aus­bau zum Han­tie­ren von Hol­z­­plat­ten, oder im Au­ßen­ein­satz beim Fen­s­ter­ein­bau, das ak­ku­be­trie­be­ne eT-Ho­ver-uni­vac ist so­wohl als Bau­­stel­­len­he­be­­ge­rät, als auch in der In­­door-Va­­ri­an­­te lie­fer­bar. Ein schnel­ler Wech­sel der an­zu­­­s­au­­gen­­den Pla­t­­ten­­for­­ma­­te ist kein Pro­b­­lem. Die Ver­län­ge­rungs­ar­me und vier Zu­sat­z­­s­au­­ger, de­ren Va­ku­um­schläu­che ganz ein­fach an die vor­han­de­nen Sau­ger an­­ge­dockt wer­den, kön­nen in­di­vi­du­ell am Ge­rät an­­ge­bracht wer­den. Oh­ne Ver­­län­g­er­ungs­­ar­­me sind zwei Po­si­tio­nen je Sau­g­­plat­te und mit der Er­wei­te­rung drei wei­te­re Po­­si­­ti­o­­nen je Saug­plat­te mög­lich. Für raue und struk­tu­rier­te Ober­flä­chen wie z. B. ge­bürs­­te­­tes Holz, oder Struk­tur­glas kön­­nen auch an­de­re, da­für ge­eig­ne­te Sau­g­­pla­t­­ten an­­ge­bracht wer­den.

 

Das He­be­ge­rät ist ma­nu­ell 360° end­los dreh­bar und au­to­ma­tisch oder ma­nu­ell 90° schwenk­bar. Um an en­gen Stel­len wie z. B. zwi­schen Ge­rüst und Ge­bäu­de­fas­sa­de ar­bei­ten zu kön­nen, kann der Schwenk­arm ab­ge­nom­men wer­den. Sämt­li­che Be­­dien­e­le­­men­­te sind am Ge­rät an­­ge­bracht. Die op­­ti­o­­na­­le Be­­dien­­mög­­li­ch­keit per Fern­be­­dien­ung er­wei­­tert die Ein­­sat­z­­mög­­li­ch­kei­­ten, denn die An­­saug- und Schnel­l­be­lüf­­tungs­­­fun­k­­ti­on las­­sen sich per Funk steu­ern. Beim Ar­bei­­ten auf Lei­­tern oder Ge­­rüs­­ten er­­höht dies die Si­ch­er­heit, er­­leich­­tert das Han­d­­ling und spart in vie­­len Fäl­­len ei­ne zu­­­sät­z­­li­che Ar­beits­kraft. Die Reich­wei­­te der Funk-Fern­be­­dien­ung be­­trägt bei stö­­rungs­­frei­er Um­­­ge­bung ca. 50 bis 100 Me­­ter.

 

Durch die Schnel­l­be­lüf­­tungs­­­fun­k­­ti­on kann die Last schnell vom eT-Ho­ver-uni­vac ge­­löst wer­­den. Das spart im lan­g­wie­­ri­­gen Ar­beits­­pro­zess Zeit. Ei­­ne En­er­gie­­spar­au­­to­­ma­­tik er­­reicht, dass die Va­ku­um­­pum­­pe nur so­lan­ge ein­­ge­­schal­­tet bleibt, bis das be­nö­­ti­g­­te Va­ku­um er­­reicht ist.

 

Bei der Zwei­kreis-Va­­ri­an­­te sind ab der Va­ku­um­­pum­­pe al­le Va­ku­um­bau­­tei­­le wie Rück­­schla­g­­ven­­til, Va­ku­um­­spei­­cher und Va­ku­um­­me­­ter zwei­­fach vor­­han­­den. Das am Kran mon­­tier­­te He­be­­ge­rät ist be­­triebs­­be­­reit, so­bald ge­nü­­gend Un­­­ter­­druck vor­­han­­den ist. Die Steu­er­ung über­­wacht per­­ma­­nent das Va­ku­um. Stö­­run­g­en oder Va­ku­um­­ver­­lust wer­­den durch op­ti­­sche oder akus­­ti­­sche Si­g­­na­­le an­­ge­zeigt.

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

PRESSE DATEIEN
Empfohlene Einträge
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

  • Grau Facebook Icon
  • Grau Twitter Icon
  • Grau LinkedIn Icon
  • Grau Icon Xing
  • Grau YouTube Icon
  • Grau Icon Instagram

© 2019 by euroTECH Vertriebs GmbH, Deutschland                                     Impressum                AGB        

  • White Facebook Icon
  • Twitter Clean
  • White LinkedIn Icon
  • Weiß Icon Xing
  • White YouTube Icon
  • Weiß Instagram Icon